- Horst Antes

- ARTHERB

- Elvira Bach

- Stephan Balkenhol

- Thomas Baumgärtel

- Bruno Bruni

- Christo & Jeanne-Claude

- Corneille

- Jörg Döring

- Kati Elm

- Kristina Fiand

- Leon Fiand

- Klaus Fußmann

- David Gerstein

- Günter Grass

- Ernst Groß

- Carin Grudda

- Raimund Göbner

- Moritz Götze

- Friedensreich Hundertwasser

- Ottmar Hörl

- Janosch

- Horst Janssen

- Ralph Kerstner

- Kunstkaufhaus Ost

- Volker Kühn

- Janina Lamberty

- Udo Lindenberg

- Andreas Lutherer

- Markus Lüpertz

- Heinz Mack

- mittenimwald

- Armin Mueller-Stahl

- Erik Offermann

- Otto Piene

- POP ART

- Mel Ramos

- James Rizzi

- Ren Rong

- Niki de Saint Phalle

- Salustiano

- Janos Schaab

- Helge Schneider

- Aleksey Stenin

- Paul Thierry

- Günther Uecker

- Van Ray

- Jutta Votteler

- Andy Warhol

- Raymond Waydelich

- Peter Wever

- weitere Künstler ...

 

Elvira Bach

Alles Unikate Grafiken Fotografien Bücher Vergriffen
Neuheiten Gerahmte Unikate Gerahmte Grafiken Skulpturen Sonstiges  

Elvira Bach - Afrikanischer Strauch
Afrikanischer Strauch
990,00 EUR  *
 
Elvira Bach - Dunkel
Dunkel
990,00 EUR  *
 
Elvira Bach - Eins, Zwei, Drei
Eins, Zwei, Drei
990,00 EUR  *
 
Elvira Bach - Küchendiva III
Küchendiva III
990,00 EUR  *
 
Elvira Bach - o.T. (Frau mit Schuh)
o.T. (Frau mit Schuh)
990,00 EUR  *
 
Elvira Bach - o.T. (Mit Sonne und Erdbeere)
o.T. (Mit Sonne und Erdbeere)
990,00 EUR  *
 
Elvira Bach - Erdbeerdiva
Erdbeerdiva
1.080,00 EUR  *
 
Elvira Bach - Glaube Liebe Hoffnung 1998
Glaube Liebe Hoffnung 1998
1.100,00 EUR  *
 
Elvira Bach - Die schöne Gärtnerin
Die schöne Gärtnerin
1.200,00 EUR  *
 
Elvira Bach - Liegende 2013
Liegende 2013
1.200,00 EUR  *
 
Elvira Bach - Hotel Voltaire A
Hotel Voltaire A
1.300,00 EUR  *
 
Elvira Bach - Hotel Voltaire B
Hotel Voltaire B
1.300,00 EUR  *
 
 
  * inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
zurück Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
(Werk 13 bis 24 von 115)
weiter

 

 

ZU JEDER GRAFIKBESTELLUNG GIBT ES DEN KLEINEN ELVIRA BACH-KATALOG DAZU!


Elvira Bach

Elvira Bach, geb. 1951 im Taunus, gehört zu den Vertreterinnen der in den 80er-Jahren gegründeten Künstlergruppe der „Jungen Wilden“. Sie gehört zu den großen, bedeutenden Persönlichkeiten der Kunst des 20. Jahrhunderts, und der Siegeszug ihrer Arbeiten hält in den letzten 20 Jahren unvermindert an.
Für Elvira Bach gehört das Malen als Selbstverständlichkeit zum Leben, denn sie definiert ihre Position als Frau, Mutter und Mensch in der Gesellschaft über ihre künstlerische Arbeit. Eines ihrer frühen Bilder von 1978 trägt den Titel "Immer ich", und diesem Thema ist sie stets treu geblieben. Ist das ein Zufall oder eine Schicksalsfügung – denn Elvira Bach ist von Kindesbeinen an durch ihre Zwillingsschwester mit ihrem Konterfei konfrontiert.

Im Mai 1998 besuchten wir erstmalig Elvira Bach in ihrem Elternhaus im Taunus. Wir erlebten eine beeindruckende Frau.

Von 1967 bis 1970 studierte Elvira Bach an der Staatlichen Glasfachschule in Hadamar. Danach zog es sie nach Berlin, wo sie von 1972 bis 1979 an der HDK Malerei bei Hann Trier studierte. Zur selben Zeit studierten bei Karl Horst Hödicke Rainer Fetting, Salomé und Helmut Middendorf. Mit diesen Künstlern hat Elvira Bach ihre ersten Gruppenausstellungen. Die erste berühmte Einzelausstellung fand in einem Metzgerladen statt.
Während des Studiums arbeitete Elvira Bach an der Berliner Schaubühne als Requisiteurin, Souffleuse und Foyerdame. Ein Stipendium führte die Künstlerin dann für ein Jahr in die Dominikanische Republik. 1982 wurde Elvira Bach bereits zur documenta 7 in Kassel eingeladen, wo sie ihre gestischen, impulsiven Frauendarstellungen einem großen Publikum zeigte.
Innerhalb der Kunstströmung der "Jungen Wilden" ist Elvira Bach die einzige Frau, die es zum Durchbruch schaffte. Ihre neoexpressionistischen Frauenbildnisse sind großartige Zeugnisse ausdrucksstarker Malerei und inhaltlicher Auseinandersetzung mit ihrem Leben. Bis heute ist Elvira Bach dem kraftvollen Stil ihrer Malerei treu geblieben, in den Formen und der Detailgenauigkeit aber viel exakter geworden.

Elvira Bach lebt und arbeitet in Berlin, ist aber ihrer Heimatstadt Bad Soden innerlich immer noch sehr verbunden.